Wendezeit Wechseljahre

Wendezeit Wechseljahre

 Vergriffen. Restexemplare auf Anfrage bei mir erhältlich.

 

Der Wechsel ist für viele Frauen eine große Prüfung und Zeit der Umstellung. 75% der Österreicherinnen sind von mehr oder weniger starken Beschwerden betroffen. Sie verlieren nicht kurzzeitig (wie es auch Männer in einer Erschöpfungsphase kennen) ihre gewohnte Spannkraft, sondern über einen Zeitraum einiger Jahre. Das hinterlässt Spuren im Selbstwertgefühl vieler Frauen. Es ist vor allem dieser Kraftverlust, der viele an sich zweifeln lässt, weil sie die gewohnten Aufgaben nicht in alter Güte erledigen können, aber weder im Beruf, noch im Haushalt irgendeine Schonung erfahren.

Zu den bekannten zahlreichen körperlichen Beschwerden kommen oft noch die psychischen  wie Stimmungsschwankungen, erhöhte Nervosität und Depression (um nur einige zu nennen). Manche Frauen erkennen sich kaum wieder. Da die Zeit der neuen hormonellen Balance oft ziemlich lange auf sich warten lässt, beschleicht viele der betroffenen Frauen das Gefühl, dass es nun ewig so reduziert weiter geht. Leider erleben sich viele Frauen in dieser Zeit, in der sie dem Übermaß an körperlichem und gesellschaftlichen Stress nicht gewachsen sind, als jemand, der versagt. Das ist besonders bedauerlich und erschwert die Situation zusätzlich. Dieses Buch versucht den Frauen zu helfen, selbst zu erkennen, dass die Bürde einfach zu groß für einen einzelnen Menschen ist. Sie sollten in dieser Krise Bilanz ziehen, so dass die Lasten danach vielleicht neu verteilt werden. D.h. praktisch, dass die erwachsenen Kinder endlich mehr Kompetenz übernehmen, der Ehemann seine Mitverantwortung wahrnehmen und die alten Eltern vielleicht auch noch von anderen mitversorgt werden sollen. Das heißt überdies dem Körper eine Chance für seine Umstellung geben, "leiser treten" und die eigenen Grenzen besser wahrnehmen. Viele Frauen haben ihren Körper ein Leben lang nur immer abverlangt ohne ihn gleichermaßen auch aufzutanken und fanden das normal. Es ist gar nicht einfach für Viele, dieses Normensystem umzustellen. Doch in dieser "Wendezeit Wechseljahre" muss sich jede Frau ihrer Sinnkrise stellen.  Sie muss sich für das letzte Drittel ihres Lebens neu orientieren und neue Ziele finden.

Aktualisiert (Samstag, 14. Januar 2012 um 18:24 Uhr)

 

Meistgelesene Beiträge